Einweihung des Quai Cornichon

Olten, die Schweizer Stadt des Kabaretts, hat endlich seinen grossen Walk of Fame: den Quai Cornichon. Er präsentiert alle Preisträger des Schweizer Kabarett-Preises Cornichon.

Seit der ersten Verleihung an Elsie Attenhofer 1988 sind zahlreiche Kabarettistinnen und Kabarettisten geehrt worden. Sie repräsentieren die Crème de la Crème des deutschsprachigen Kabaretts. Dargestellt werden die Künstlerinnen und Künstler mit karikaturistischen Portraits von Werner Nydegger an der Mauer des Klostergartens.

Die Einweihung wird gefeiert mit kurzen Auftritten von bisherigen Preisträgern auf der Kirchgasse und im Klostergarten: Joachim Rittmeyer, Knuth und Tucek, schön&gut, Res Wepfer sowie Andreas Thiel präsentieren zwischen 14.00 und 17.00 Uhr abwechslungsreiche Programm-Ausschnitte und pointierte satirische Kurzgeschichten.

Die Schwarze Grütze sorgt im Klostergarten für musikalisch-komische Akzente. Im Kunstmuseum können die kleinen Besucher unter Anleitung malen und zeichnen. Die grossen Besucher geniessen eine satirische Audioguide-Führung durch das Museum, aufgenommen von der Spoken-Word-Künstlerin Lisa Christ.

Der Eintritt zu diesen Veranstaltungen ist frei. In einem separaten Flyer finden Sie Details und zusätzliche Informationen.