Turmrede: Franz Hohler

Die Ausgangslage für die traditionelle Turmrede könnte spannender nicht sein: Er, der in der Stadt aufgewachsen ist, dessen umfangreiches literarisches Schaffen in die ganze Welt hinaus getragen wird, der alle grossen Preise gewonnen hat, die es in der deutschsprachigen Kleinkunst zu gewinnen gibt – er steigt dieses Jahr auf die kleinste Bühne der Welt am Ildefonsturm. Die Gesellschaft Oltner Kabarett-Tage freut sich auf die Jubiläums-Turmrede von Franz Hohler.

Vor und nach der Turmrede spielt:

Annika Strand, Sängerin und Gitarristin aus Bern, schreibt und singt Lieder, die unter die Haut gehen und tief in die Seele eindringen. Sie komprimiert die Energie einer ganzen Rockband in ihrer charakteristischen Stimme, auch wenn die Songs meist einfühlsam und sanft daherkommen. Vervollständigt werden die Strandklänge von Daniel Kaufmann an der Gitarre und Addrich Mauch am Kontrabass.

Die Turmrede und das Konzert sind gratis. Es gibt daher auch keine Tickets.