Blog

Ein Chaot gewinnt die erste Vorrunde

Autor : Edy Müller - Sa, 18.02.2017

Gestern Freitag, 17. Februar 2017, fand der erste Abend des 6. Oltner Kabarett-Castings statt. Damit steht der erste Finalist fest: Mike Baader gewann diese erste Vorrunde.

Mike Baader Isabel Meili

Mit seinem Programm «Vollzyt-Chaot» vermochte Mike Baader das Publikum und die Fachjury zu überzeugen. Sprechend und singend berichtete er aus seinem chaotischen Leben. Egal ob beim Einkaufen in der Bahnhofs-Migros am 2. Januar oder beim Versuch, telefonisch eine Ferienbuchung anzupassen – er hatte die Lacher auf seiner Seite.

In den «kleinen Final» des Abends schaffte es nebst Baader auch Isabel Meili mit ihrem Programm «Äfach mol de Schlitte hebe». Die Aargauerin («Ich freue mich hier in meinem Heimatkanton zu spielen.») wusste blumig aus ihrer Zeit in Wien zu berichten; von den Tücken einer Kaffee-Bestellung und von der legendären «Begeisterungsfähigkeit» der Wiener.

Musikalisch war der Auftritt von Bella Fahrny. Mit Gitarre und Gesang widmete sie sich dem Themenkreis «Männer/Frauen». Im Neandertal und in der Neuzeit ist «der Mann ein interessantes Gewächs». Und die typische Fussballerfrau erst…

 Bella Fahrny Schnuder Brächli


Der vierte Teilnehmer war ein halbes Duo: «Schnuder Brächli». Da Schnuder verhindert war, kam Brächli alleine auf die Bühne mit ihren Märchen für Erwachsene: zum Beispiel dem Märchen mit dem Wolf und dem Enkeltrick. Während Schnuder virtuell im Bilderrahmen seinen Teil des Auftritts bestritt, kämpfte Brächli ganz real auf der Bühne mit den Tücken der Technik.

Durch den Abend führte souverän der Slam Poet Phibi Reichling.

Phibi Reichling 

Weitere Bilder finden Sie in der Galerie.

___
Die nächsten Casting-Termine (jeweils um 20 Uhr im Schwager Theater):
2. Abend: Freitag, 17. März
3. Abend: Freitag, 7. April
Final: Dienstag, 16. Mai

Infos und Tickets gibt es unter www.kabarett-casting.ch

___

Fotos: Edy Müller

Neuer Kommentar

Kommentare

Kommentare (0)