Blog

Christoph Sieber gewinnt Cornichon 2017

Autor : Oltner Kabarett-Tage - Fr, 10.03.2017

Angriffig und temporeich, politisch wutentbrannt und trotzdem charismatisch: Christoph Sieber gewinnt den Schweizer Kabarett-Preis Cornichon 2017.

Der gebürtige Schwabe begeistert auf der Bühne wie im Fernsehen («Spätschicht» auf SWR, aktuell «Mann, Sieber!» im ZDF) eine grosse Fan-Gemeinde mit bissigstem Polit-Kabarett und wurde mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet. In Olten zeigt Sieber sein bisher fünftes Soloprogramm: «Hoffnungslos optimistisch».

Der 47-Jährige ist ausgebildeter Schauspieler und Pantomime, seine Bühnenstücke zeichnen sich aus durch eine raumgreifende Präsenz, brillante Sprache und packende Gestik. Sieber führt sein Publikum in ein grossartig inszeniertes Wechselbad der Gefühle, in Sekundenschnelle kippen beklemmende Anklagen in hinreissend komische Akzente, Elemente der Comedy werden gekonnt mit tiefgründiger Satire verquirlt. Sei es sprechend, tanzend, singend, jonglierend: Christoph Sieber kreiert eine fesselnde Dramaturgie der Gesellschafts- und Politkritik, die in ihrer Glaubwürdigkeit und aktuellen Dringlichkeit seinesgleichen sucht.

Neuer Kommentar

Kommentare

Kommentare (0)