Blog

Was macht die Elbphilharmonie auf dieser Seite?

Autor : Oltner Kabarett-Tage - Mo, 27.11.2017

Alle zwei Jahre organisieren die Oltner Kabarett-Tage eine einwöchige Mitgliederreise in eine spannende Gegend. Dabei geht es einerseits darum, eine schöne Stadt zu erleben, und andererseits - logisch -, jeden Abend eine Kabarett-Vorstellung zu geniessen. Nach Leipzig, Berlin, München, Wien und dem Ruhrgebiet hat die diesjährige Mitgliederreise nach Hamburg geführt.

Peter Niklaus (rechts) hat sich nach seinem Rückzug als Leiter der Kabarett-Tage nicht einfach auf die faule Haut gelegt. Im Gegenteil, als Reiseleiter hat die bisherigen sechs Reisen perfekt organisiert. Die schöne Tradition der Mitglieder-Reise geht mit seinem Nachfolger weiter. Kurt Stebler (links), Leiter Finanzen bei den Oltner Kabarett-Tagen, wird diese Aufgabe übernehmen. Er hat Peter Niklaus bei der Organisation der Hamburg-Reise als "Lehrling" über die Schultern geschaut. Und er hat auch schon spannende Ideen für die Reise im Oktober 2019.    

Seit der letzten Reise ins Ruhrgebiet ist die Nachfrage so gross geworden, dass die diesjährige doppelt durchgeführt worden ist. Es sind also zwei Gruppen mit je über 40 Personen nach Hamburg gereist und haben die typischen Sehenswürdigkeiten der Hansestadt besucht: Elbphilharmonie, Hafen, Speicherstadt, Alster, Airbuswerke etc. Und abends waren vielfältige Kabarett-Vorstellungen auf dem Programm. Eine Auswahl der Namen: Timo Wopp, Michael Krebs, Alma-Hoppe-Ensemble, Nagelritz u.v.m.

   

Und weil Bilder mehr sagen als 1000 Worte, hier der Link zur Galerie.

Neuer Kommentar

Kommentare

Kommentare (0)